Verzierungen mit "Inlays" und "Onlays"

Beim Bootseigenbau gibt es viel Gelegenheit für persönlichen Ausdruck. Details und Bemalungen können kunstvoll und sehr individuell gestaltet werden. Eine besonders interessante und dekorative Verschönerungsmöglichkeit sind sogenannte “Inlays” oder “Onlays” aus dünnem Furnier.



Ein Inlay erfordert eine Vertiefung im Holz in genau der Form und Dicke des einzulegenden Furniers. Du kannst eine Fräse oder einen scharfen Stechbeitel benutzen, um das Holz zu entfernen.


Ein “Onlay” aufzubringen, ist viel einfacher. Erstelle dein eigenes Design auf sehr dünnem Furnier und klebe es mit Epoxid auf das Deck vor dem Glasfaserüberzug. Sobald du Glasfaser und Epoxidharz aufgetragen hast, sieht es aus wie ins Holz eingearbeitet, da die dünnen Kanten des Furniers kaum noch zu sehen sind.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lackieren mit Polyurethan-Lack

Bootsbauer haben die Wahl zwischen zahlreichen High-Tech-Beschichtungen, die ein Boot glänzen lassen wie ein neues Auto. 2-Komponenten Polyurethan-Lacke haben einen tiefen, satten Glanz und eine hohe

Klarlack- oder Farbfinish

Klarlack-Finish Viele Bootsbauer beendet ihren Bau mit einem Klarlack-Finish. Dadurch kommt das Holz besonders schön zur Geltung und man sieht wieviel schöner dein Boot ist verglichen mit einer dieser

Rumpffarbe auf das Deck übertragen

Eine attraktive Möglichkeit für eine Kajak-Lackierung ist es, die Rumpffarbe ein oder zwei cm auf das Deck zu übertragen. Der Trick dabei ist, eine saubere und Trennlinie zwischen Farbe und Lack hinzu