Deckstringer anpassen


Bei vielen unserer Kajaks werden die Deckstinger einfach auf ein bestimmtes Maß gekürzt, sodass sie an Bug und Heck nicht aufeinander stoßen. Bei einigen Designs (z.B beim Mill Creek) müssen diese Leisten jedoch, dort wo sie an Bug und Heck zusammentreffen, abgeschrägt werden. So geht`s am einfachsten: Als erstes werden die Seitenteile vernäht und auf die korrekte Weite gedehnt. Befestige nun eine Richtschnur an der äußeren gegenüberliegenden Ecke der Leiste (siehe Skizze). Markiere die Leiste entlang der Schnur und säge diese mit einer Handsäge zurecht. Nachdem du das Gleiche mit der zweiten Leiste getan hast, drücke beide zusammen. Mit Hobel oder Schleifpapier kann bei Bedarf nachgearbeitet werden.



Wenn die Schrägen gesägt sind, benutze eine Schraube, um beide Leisten in Position zu halten. Bevor du die Bug und Heck verklebst, entferne die Schraube, machen die Epoxid-Füllung sowie die Glasfaserlaminierung und drehe dann die Schraube wieder in Ihr ursprüngliches Loch, um die Seiten zusammen zu halten, bis das Epoxidharz ausgehärtet ist. Entferne die Schraube zum Schluss und fülle das Loch mit einem Klecks Epoxid; das Schraubenloch wird später hinter der Scheuerleiste versteckt sein.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bausatzbau - ein Schritt-für-Schritt-Überblick

Der Stitch & Glue Bootsbau ist wesentlich leichter und schneller als der traditionelle Holzbootbau. Er bringt robuste und schöne Boote hervor, deren Bau keine Vorkenntnisse und kein besonderes Können

Arbeiten mit Bootsbauplänen

Teil 1: Echtgrößenpläne Echtgrößenpläne enthalten Schablonen aller Bauteile im Maßstab 1:1. Das Papier wird auf die Holzplatte gelegt und mit Klebeband gut fixiert. Mit einer Reißnadel wird entlang de

Werkzeug und Bauzubehör

Um ein Stich & Glue Boot zu bauen, brauchst du nur relativ wenig Werkzeug. Werkzeug Maßband Handsäge - eine Japansäge oder ein Fuchsschwanz Hobel Bohrmaschine – ein handlicher Akkubohrer ist optimal B