Rumpffarbe auf das Deck übertragen

Eine attraktive Möglichkeit für eine Kajak-Lackierung ist es, die Rumpffarbe ein oder zwei cm auf das Deck zu übertragen.

Der Trick dabei ist, eine saubere und Trennlinie zwischen Farbe und Lack hinzubekommen. Ein kleines selbstgemachtes Werkzeug hilft dabei, eine Linie parallel zu den Bootsrändern zu ziehen. Es besteht aus drei, in ein Stück Holz geschlagene Nägel. Die beiden äußeren Nägel gleiten entlang der Seiten des Rumpfes. Der dritte Nagel, der nur mit seiner Spitze aus dem Holz herausschaut, ritzt eine leichte Linie ins Deck. Der Abstand zwischen den beiden “Führungs-Nägeln” und dem “Ritz-Nagel” bestimmt die Breite des Farbstreifens auf dem Deck.

Ist die Linie eingeritz, wird das Deck mit gutem (!) Malerband abgeklebt.

An Bug und Heck wird zusätzlich Malerband aufgeklebt.

Markiere die Rundung an Bug und Heck mit Hilfe eines Glases oder Bechers mit dem gewünschten Radius.

Entferne das überschüssige Malerband mit einer Rasierklinge.

Lackiere den Rumpf während das Boot auf dem Kopf auf flachen Sägeböcken liegt. Wenn die Farbe gründlich getrocknet ist, entferne das Malerband und klebe nun die lackierte Fläche auf dem Deck ab. Achte darauf hochwertiges Malerband zu benutzen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Farbränder ausfransen!